Bedeutung der Mund-, Darm- und Scheidenflora für die gynäkologische Praxis

Seminar

Bedeutung der Mund-, Darm- und Scheidenflora für die gynäkologische Praxis
14.
Oktober 2015, 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr,
Dorint Hotel, Aachener Straße 1059-1061, 50585 Köln

Anmeldung Vortrag Mund-Darm-Scheidenflora

Weitere Informationen in der Geschäftsstelle der GenoGyn, Marion Weiss:
per E-Mail unter geschaeftsstelle@genogyn-rheinland.de
oder unter Telefon 0221 / 94 05 05 390.

Programm-Informationen:
Parodontitis beeinflusst die weibliche Fruchtbarkeit ebenso stark wie Adipositas, erhöht Risiken für Herzinfarkt und Schlaganfall, Rheuma und Arthritis. Der Darm reguliert das Immunsystem, bildet runde 95% des sogenannten Glückshormons Serotonin, und aktuelle Diagnostik der Vaginalflora und Behandlungsmethoden ermöglichen es unter anderem, das Risiko von Fehl- und Frühgeburten frühzeitig zu erkennen und zu senken. Mit der Mund-, Darm- und Scheidenflora rückt die GenoGyn drei Innovative Themen der gynäkologisch-geburtshilflichen Prävention in den Fokus ihres Tagesseminars. Die Teilnehmer erwarten mit dem Vorsitzenden der GenoGyn, Dr. med. Jürgen Klinghammer und Dr. med. Jörn Reckel, niedergelassener Facharzt für Allgemeinmedizin in Ahrensburg sowie Prof. Dr. med. Eiko E. Petersen, ehemaliger Leiter des Fachbereichs Gynäkologische Infektiologie an der Universitätsfrauenklinik in Freiburg, drei ausgewiesene Experten.