IGeL-Schnelltests I

IGeL-Schnelltests (Legitimationsnummer erforderlich!)

Partner:

logo alere igel schnelltest1

Am Wassermann 28 , 50829 Köln

Telefon: 0221 / 271 43 0
Telefax: 0221 / 271 43 400
E-Mail: serviceDE@alere.com
Internet: www.alere.de

Angebot:

Sonderkonditionen für GenoGyn-Mitglieder

Die Alere GmbH (vormals Inverness Medical und Matritech) mit Sitz in Köln ist einer der führenden Anbieter von diagnostischen Schnelltests für die patientennahe Sofortdiagnostik.

Risikopatientinnen?
– NMP22® BladderChek®

Wussten Sie, dass die Anzahl von Neuerkrankungen an Harnblasenkarzinomen pro Jahr höher ist als die Anzahl von Zervixkarzinomen? Sie kennen unseren NMP22® BladderChek® Test – ein einfach durchzuführender Urintest auf den Tumormarker NMP22. Der Schnelltest ist der einzige von der FDA für das Screening und Monitoring zugelassene Proteomictest, mit dem sich Harnblasenkarzinome besonders in Anfangsstadien mit sehr hoher Sensitivität nachweisen lassen. Mit diesem Vorsorgetest steht Arzt und Patient eine einfache und kostengünstige Möglichkeit zur Verfügung, Blasenkrebs in vielen Fällen frühzeitig zu diagnostizieren. Informationen zur Testdurchführung und zu den Abrechnungsmöglichkeiten erhalten Sie
hier (PDF, 411 KB)

Vorzeitiger Blasensprung?
– Sicherheit in 5 Minuten mit ActimTM PROM

ActimTM PROM (früher „Amnicheck“) ist ein zuverlässiger Nachweis- und Ausschlusstest für einen vorzeitigen Blasensprung. Er weist mit Hilfe monoklonaler Antikörper nicht-phosphoryliertes Insulin-like Growth Factor Binding Protein-1 (n-ph IGFBP-1) und damit Fruchtwasser qualitativ nach. Die Probenabnahme erfolgt aus dem hinteren Scheidengewölbe mit oder ohne Spekulum. Fällt das Testergebnis positiv aus, liegt mit einer Wahrscheinlichkeit von über 91 Prozent ein Blasensprung vor. Fällt das Ergebnis negativ aus, liegt mit einer Zuverlässigkeit von über 90 Prozent kein Blasensprung vor. Weitere Informationen zum Test erhalten Sie
hier (PDF, 186 KB)

Vorzeitige Wehen, Zervixverkürzung?
– Sicherheit in 5 Minuten mit ActimTM Partus

Drei Viertel aller Schwangeren mit vorzeitigen Wehen haben keine Frühgeburt. ActimTM Partus sagt Ihnen, welche Frauen das sind. Denn ein negatives Testergebnis sagt Ihnen, dass Ihre Patientin innerhalb von 1 Woche nach dem Test keine Frühgeburt haben wird – mit einer Zuverlässigkeit von 92-98,5%. Dieses Wissen gibt der Schwangeren ihre Gelassenheit zurück – wichtig gerade für Risikoschwangere oder solche, die in einer vorigen Schwangerschaft schlechte Erfahrungen gemacht haben. Ein positives Testergebnis bedeutet dagegen nicht, dass eine Frühgeburt bevorsteht – Es gibt allerdings ein erhöhtes Risiko, das abgeklärt werden sollte. Weitere Informationen zum Test erhalten Sie
hier (PDF, 186 KB)

Hochsensitive und spezifische Darmkrebsvorsorge:
– ActimTM Fecal Blood

ActimTM Fecal Blood ist ein schneller und hochspezifischer Test für den frühen Nachweis von okkultem Blut im Stuhl, der auf monoklonalen Antikörpern gegen menschliches Hämoglobin basiert. Da der Test ausschließlich auf menschliches Hämoglobin reagiert, muss der Patient vor der Testdurchführung keine Diät einhalten. Bei einem negativen Testergebnis liegen mit einer Wahrscheinlichkeit von nahezu 100 Prozent keine Blutungen im Magen-Darm-Trakt vor. Der ActimTM Fecal Blood-Test ermöglicht eine schnelle, hygienische Analyse, da das medizinische Personal das Teströhrchen nicht öffnen muss und deshalb nicht mit dem Probenmaterial in Berührung kommt. Das Ergebnis kann nach 10 Minuten abgelesen werden. Weitere Informationen zum Test erhalten Sie
hier (PDF, 386 KB)

Musterrechnungen
hier (PDF, 21 KB)

GenoGyn-Sonderpreise und GenoGyn-Bestellfax
hier (PDF, 21 KB)

GenoGyn-Mitglieder erhalten ihre Legitimationsnummer bei der Geschäftsstelle (Marion Weiss, Telefon: 0221 / 94 05 05 390).

Information:

Telefonischer Kundenservice:
Telefon: 0221 / 271 43 0
Montag – Freitag von 7.30 – 17.30 Uhr