Prävention-I 27.1.

Ausbildung in Präventionsmedizin ab dem 27.1.2012

Zertifizierung in Präventionsmedizin

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

dass Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr kürzlich die Prävention zu einem Schwerpunkt in der zweiten Halbzeit der schwarz-gelben Koalition erklärte, verspricht neue Perspektiven. Schon heute gehört vorbeugende Medizin in vielen Praxen zum Alltag. Nach Ansicht berufspolitischer Experten wird sie langfristig auch in der Frauenheilkunde existentielle Bedeutung gewinnen, da traditionelle Aufgabenbereiche wie Endokrinologie, Schwangerschaftsbetreuung, Mammadiagnostik und Onkologie durch andere Fachgruppen und Zentren übernommen werden. Die Präventionsmedizin kann diese Aufgaben ersetzen und bietet Frauenärztinnen und Frauenärzten erfolgreiche Zukunftsaussichten.

Wir freuen uns deshalb, Sie zur Fortbildungsreihe „Präventionsmedizin (GSAAM)“ im Januar/Februar 2012 nach Köln einzuladen. Das innovative Fortbildungsangebot von GenoGyn und Deutscher Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e.V. umfasst eine komplexe Zusammenfassung aller relevanten Inhalte für den Frauenarzt und ermöglicht eine qualifizierte Ausbildung an zwei Wochenenden, die mit dem Zertifikat „Präventionsmedizin (GSAAM)“ abgeschlossen werden kann.

Auf dem Tagungs-Programm finden Sie die Top-Themen der Prävention, die für die Betreuung der Frau von der Pubertät bis ins hohe Alter wichtig sind.

Mit den besten Wünschen für Ihre erfolgreiche Zukunft hoffen wir, Sie in Köln zu begrüßen.

Start des zweiteiligen Seminars in Köln ist am

27./28. Januar 2012.

Der nächste Termin ist am

24./25. Februar 2012.

Tagungs-Programm und Anmeldung (PDF, 119 KB)

Weitere Informationen und Buchung:

Geschäftsstelle der GenoGyn Rheinland (Frau M. Weiss)
Telefon: 0221 – 94 05 05 390
E-Mail: geschaeftsstelle@genogyn-rheinland.de

Sollte die höchstmögliche Teilnehmerzahl überschritten werden, entscheidet der Zeitpunkt der Anmeldung über die Teilnahme.

Mit freund­li­chen kol­le­gi­a­len Grüßen
Ge­no­Gyn Rhein­land