Pressearchiv

Bundesinstitut für Arzneimittel votiert für freien Verkauf der „Pille danach“: Frauenärzte bleiben bei der rezeptfreien Notfallkontrazeption skeptisch (15.01.2014)

Köln. Kondom kaputt, Antibabypille vergessen? Nach ungeschütztem Sex ist die zügige Einnahme der „Pille danach“ gefordert, wenn eine Schwangerschaft vermieden werden soll. Ist der Frauenarzt erst nach dem Wochenende für ein nötiges Rezept wieder erreichbar, wird die Zeit d
Weiterlesen

Prävention nicht ohne Gynäkologen – Frauenärzte appellieren an Gesundheitsexperten der Koalitionsverhandlungen (20.11.2013)

Köln. Der demographische Wandel macht es dringlicher denn je. Ein Gesetz, das gesundheitliche Prävention wirkungsvoll fördert und als gesellschaftliche Aufgabe erfolgreich organisiert, wird von der frauenärztlichen Genossenschaft GenoGyn als sinnvoll und notwendig erachtet: Die Frauen
Weiterlesen

Frauenärzte leisten Krebsvorbeugung mit der „Pille“ – Orale Kontrazeptiva retten jährlich 50.000 Frauen das Leben (30.10.2013)

Köln. Die Ärztliche Genossenschaft GenoGyn betont seit Jahren das große Präventionspotential in der frauenärztlichen Versorgung, hat in einer zertifizierten Zusatzqualifikation deshalb, gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Prävention und Anti-Aging Medizin e.V. (GSAAM), bereit
Weiterlesen

Die Grippezeit steht vor der Tür – Frauenärzte der GenoGyn: Impfung auch für Schwangere dringend empfohlen (15.10.2013)

Köln. So sicher wie der kommende Winter steht auch die nächste Grippewelle bevor. Ungewiss ist gegenwärtig nur, wie stark sie in dieser Saison ausfallen wird. Davon unabhängig ist vielen Menschen ein rechtzeitiger Impfschutz empfohlen: Grundsätzlich allen Älteren ab 60 Jahren sowie ch
Weiterlesen

Die Grippezeit steht vor der Tür – Frauenärzte der GenoGyn: Impfung auch für Schwangere dringend empfohlen (15.10.2013)

Köln. So sicher wie der kommende Winter steht auch die nächste Grippewelle bevor. Ungewiss ist gegenwärtig nur, wie stark sie in dieser Saison ausfallen wird. Davon unabhängig ist vielen Menschen ein rechtzeitiger Impfschutz empfohlen: Grundsätzlich allen Älteren ab 60 Jahren sowie ch
Weiterlesen