Wir in den Medien

Hier finden Sie die 5 aktuellsten Publikationen.

SAT. 1, 17.11.2017 – Bei manchen Zyklusstörungen solltet ihr einen Arzt aufsuchen

Trends Periode: Bei manchen Zyklusstörungen solltet ihr einen Arzt aufsuchen Im Durchschnitt beträgt die Zykluslänge in etwa 28 Tage. Aber was, wenn es zu Zyklusunregelmäßigkeiten kommt? Zum Beispiel, wenn die Periode zu selten, zu häufig, zu stark oder in Form von Zwischenblutungen k
Weiterlesen

Ärztenachrichtendienst, 27.10.2017 – Influenza Frauenärzte beklagen geringe Impfquote bei Schwangeren

Weniger als elf Prozent der Schwangeren lassen sich gegen Grippe impfen und das, obwohl eine schwere Grippe das Risiko für eine Fehlgeburt erhöhe, warnt der Kölner Frauenarzt und geschäftsführende Vorstand der GenoGyn Dr. Jürgen Klinghammer. „Mit 35 Prozent ist die Grippeimpfrate bei
Weiterlesen

Superillu, 01.08.2017 – Gestörter Zuckerhaushalt – Immer mehr Frauen erkranken an einem Schwangerschaftsdiabetes. Sie können aber vorbeugen

Ein Diabetes in der Schwangerschaft gehört zu den häufigsten Begleiterkrankungen während dieser besonderen Zeit. Diese Form der Zuckerkrankheit tritt zum ersten Mal während einer Schwangerschaft auf und verschwindet meist danach wieder. Sie ist zunächst fast symptomlos. Bleibt sie jed
Weiterlesen

Deutsches Ärzteblatt, 30.06.2017 – Ärztegenossenschaft fordert Verbesserungen beim Screening auf Gestationsdiabetes

München/Köln – Verbesserungen beim Screening auf Gestationsdiabetes mellitus (GDM) fordern die in der ärztlichen Genossenschaft GenoGyn organisierten Frauenärzte. GDM zähle zu den häufigsten Komplikationen in der Schwangerschaft und berge lebensbedrohliche Risiken für Mutter und Kind,
Weiterlesen

zwd-Mediengruppe , 29.06.2017 – VORSORGE : Frauenärzt*innen warnen vor Schwangerschaftsdiabetes

Im Falle einer Schwangerschaft müsse eine intensivere Vorsorge im Hinblick auf Schwangerschaftsdiabetes betrieben werden, empfehlen Frauenärzt*innen. Steigende Betroffenenzahlen würden Anlass zu mehr Vorsicht geben. zwd Köln (ticker). Im Jahr 2015 waren 4,9 Prozent aller Schwangeren (
Weiterlesen