Management-I 4.7.

Modernes Management von Facharztpraxen Gynäkologie am 4.7.2012

„Primärprävention gegen pekuniäre Dysfunktion“

Jan Ackermann, der bekannte Betriebswirt und Partner der MMP in Kiel, kommt am Mittwoch, dem 4. Juli 2012, um 15.00 Uhr wieder nach Köln. Nachdem er schon bei der letzten GenoGyn-Fortbildungsreihe in Präventionsmedizin seine Zuhörer begeistert hatte, spricht er diesmal zum Thema „Primärprävention gegen pekuniäre Dysfunktion“. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick über die Möglichkeiten einer modernen, aktiven Praxissteuerung. Anhand von Beispielen aus anderen Gynäkologie-Praxen werden die wichtigsten Hebel kompakt aufgezeigt und die daraus resultierenden wirtschaftlichen Effekte für die Gynäkologie-Praxis erläutert. An Ackermanns Seite wird GenoGyn-Vorstandsmitglied Dr. Jürgen Klinghammer, der seit Jahren in Köln eine reine Privatpraxis führt, von seinen Erfahrungen berichten.

Termin:

Mittwoch, 4. Juli 2012, um 15.00 Uhr

Ort:

Seminarraum des Labors
Dres. Wisplinghoff und Kollegen
Classen-Kappelmann-Str. 24 , 50931 Köln

Sie werden erkennen …

  • Sie werden erkennen, nach welchen Kriterien Patientinnen entscheiden, welche Praxis bzw. welche/r Arzt/Ärztin der/die richtige für sie ist.
  • Sie werden kennenlernen, wie die Potentiale Ihrer Praxis gemessen werden – und was Sie daraus erkennen können.
  • Sie werden lernen, wie Sie Ihren persönlichen durchschnittlichen Mindestumsatz pro Sprechstunde unter ganzheitlicher Sicht einfach errechnen können.
  • Sie lernen, wie Sie Ihre Praxishauptleistungen aus betriebswirtschaftlicher Sicht mit den für Sie notwendigen Preisen versehen können – damit für Sie das Ergebnis auch wirtschaftlich stimmt.
  • Sie werden die Vorteile erkennen, wie Ihre medizinischen Leistungen ohne lästige Preisdiskussionen aufgebaut werden können.
  • Sie werden verstehen, wie Sie die Zahl Ihrer „Wunschpatientinnen“ steigern können.
  • Sie werden lernen, wie Sie sich vor Zeitdieben schützen können.
  • Sie lernen Tools kennen, die Ihnen helfen, eine pünktliche Sprechstunde zu gestalten. Ihre Patientinnen werden Ihnen dankbar sein und Sie weiterempfehlen.
  • Sie werden die wirtschaftlichen Vorteile einer Zeitplanung bezüglich Ihres Praxisbudgets erkennen.
  • Sie werden ein Steuerungsinstrument zur Messung des Erfolges kennenlernen.
  • Sie werden einen Einblick bekommen, wie Sie und Ihre Mitarbeiterinnen konfliktfrei Ihre Privatleistungen kommunizieren können.
  • Sie lernen ein Motivationssystem für Ihre Mitarbeiterinnen kennen, das durch ein „Erfolgsgrad“ nachhaltig wirkt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Dennoch ist aus Platzgründen eine Anmeldung erforderlich.

„Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Mit freund­li­chen kol­le­gi­a­len Grüßen
Ge­no­Gyn Rhein­land

Download: PDF-Datei (PDF, 67 KB)

Anmeldung: PDF-Datei (PDF, 46 KB)