Die Hacker wissen’s (02/2013)

Die Hacker wissen’s

Seit drei Jahrzehnten sorgt sich der Chaos Computer Club (CCC) um IT-Sicherheitslücken. Auf seiner Jahresversammlung Ende 2012 in Hamburg, mit mehr als 6.000 Teilnehmern das größte Hackertreffen hierzulande, wurde ein weiteres Mal klar, dass der Zugriff auf Patientendaten “hacktechnisch” überhaupt kein Problem mehr ist. Insbesondere genomische Daten stellen für die Experten inzwischen einen Albtraum dar, werden sie mit jeder neuen wissenschaftlichen Erkenntnis immer aussagekräftiger und damit immer wertvoller – auch für Dritte, für Unbefugte. Was, so klagte man in Hamburg, ist die Schweigepflicht noch wert, wenn zum Beispiel jedes Inkasso-Unternehmen die Diagnose weiß? Bezogen auf die KVNo-Vorgabe, dass ab dem dritten Quartal 2013 die Honorarabrechnung nur noch online erfolgen darf, über “KV-SafeNet”, “D2D” oder “eToken”, muss in diesem Zusammenhang noch einmal dringend davor gewarnt werden, die Abrechnung unmittelbar vom Praxis-Rechner aus an die KV zu verschicken. Übertragen Sie Ihre Daten stattdessen zum Beispiel per DVD oder USB-Stick zuerst auf einen separaten Rechner, und nur von dort aus gehen Sie online. Praxis-Rechner und Internet? – Niemals!

zurück