Ist Praxis-EDV gleich BMW? (10/2013)

Ist Praxis-EDV gleich BMW?

Lieber Walter *,

Dein alter 8’er-BMW läuft wunderbar. Du bist zufrieden, die sich mit der Zeit einstellenden Zipperlein lassen sich immer noch beheben und Du kommst wie gewünscht von A nach B.

Doch dann kommt Post von Deiner Werkstatt!

Die teilt Dir mit, dass demnächst die Betriebserlaubnis für Dein Auto entzogen und die Wartung eingestellt wird, wenn Du nicht mindestens einen anderen Motor einbauen lässt. Gleichzeitig will man Dir alle möglichen Extras verkaufen und es ist absolut absehbar, dass Dein Auto viel schwerer und damit behäbiger wird. Außerdem will der Hersteller Dir ein dauerhaftes GPS andrehen, damit er stets weiß, wo Du Dich aufhältst und was Du so treibst.

Du überlegst hin und her. Schweren Herzens fügst Du Dich in Dein Schicksal, ohne so richtig nachvollziehen zu können, warum Du für etwas Geld ausgeben sollst, was Du eigentlich gar nicht brauchst. Du bittest um Bedenkzeit und möchtest aber schon einmal frühzeitig einen Termin festlegen, weil zu erwarten ist, dass demnächst alle Besitzer alter BMW’s vor der Werkstatt stehen.

Da hast Du aber die Rechnung ohne Deine Werkstatt gemacht!

Die teilt Dir nämlich mit, dass Du einen Termin nur dann erhältst, wenn Du vorher den von der BMW-Werkstatt festgelegten Auftrag unterschreibst.

Dass Dein bisheriger BMW-Motor noch surrt wie eine Nähmaschine, interessiert nicht. Dass der andere Motor, den Dir Deine Werkstatt vorschlägt, auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, sagt man Dir nicht. Auch dass ein neuer Motor, der zugegebenermaßen noch ein paar Babykrankheiten hat, aber dafür mehrere Jahre länger hält, inzwischen zur Verfügung steht, sagt man Dir auch nicht.

Eigentlich sollte es doch so sein, dass BMW den Bedürfnissen der Autofahrer folgt und nicht umgekehrt … hast Du immer gedacht!

Das Verhalten Deiner Werkstatt irritiert Dich sehr. Leider – um im Bild zu bleiben – hast Du Dich an Deine Automarke und Deinen alten BMW so gewöhnt, dass Du kaum auf einen Mercedes umsteigen möchtest. Denn Du befürchtest nicht ohne Grund weitere Kosten und zusätzlichen Aufwand, eben vom Regen in die Traufe zu kommen. Denn inzwischen scheinen sich zumindest die anderen großen Hersteller und angeschlossenen Werkstätten in gleicher Weise zu verhalten.

Dieses Szenario ist Gott sei Dank – was BMW betrifft – undenkbar, und Du kannst Dich beruhigen, denn Dein schmucker 8’er wird Dir sicher noch lange erhalten bleiben.

Leider trifft dieses Szenario aber auf große Teile der IT-Branche im Gesundheitswesen zu, wie die aktuellen Begebenheiten zeigen.

Viele Grüße,
Karl *

P.s.: Denk’ dran: Die Umfrage zur Praxis-EDV läuft immer noch. Jeder kann sich daran beteiligen!

Meldebogen zur Praxis-EDV

(*Namen geändert)

Denken Sie immer daran:

GenoGyn Rheinland blickt in die Zukunft und ist die
Partnerschaft der Erfolgreichen!