Im Januar und Februar 2022 in Köln
Zusatzqualifikation „Präventionsmedizin (GSAAM)“ 2022

Neustart nach corona-bedingter Pause: 2022 nimmt die GenoGyn ihr bekanntes Ausbildungsprogramm in personalisierter präventionsorientierter Medizin wieder auf. Die Zusatzqualifikation „Präventionsmedizin (GSAAM)“ findet an den beiden Wochenenden 21. und 22. Januar 2022 sowie 11. und 12. Februar 2022 in Köln statt und vermittelt eine komplexe Zusammenfassung relevanter Bereiche der modernen Präventionsmedizin, die für die Betreuung der Frau von der Pubertät bis ins hohe Alter wichtig sind.

Veranstaltungsort ist das Hotel am Augustinerplatz, Hohe Straße, 3050667 Köln

Die beiden Wochenend-Seminare, zuletzt mit 30 CME-Punkten zertifiziert, bilden das Herzstück unseres Praxiskonzepts „Gyn-for-life“, das sich an alle Frauenärztinnen und -ärzte richtet, die präventions-medizinisch interessiert sind oder bereits eine erweiterte Präventionsmedizin in der gynäkologischen Praxis anbieten und mit einem vergrößerten innovativen Behandlungsspektrum die moderne und wirtschaftlich erfolgreiche Ausrichtung ihrer Praxen stärken wollen.

Hier geht es zum Programm-Flyer

Hier geht es zum Anmeldeformular

GENOGYN-VERANSTALTUNGEN UND FORTBILDUNGSANGEBOTE 2021

Personalisierte präventionsorientierte Medizin beim Frauenarzt
Die GenoGyn qualifiziert Sie dafür!

Zusatzqualifikation „Präventionsmedizin (GSAAM)“ 2021

Wir planen 2021 ein Hybrid-Fomat: Sie haben also die Wahl, vor Ort in Köln oder online via Live-Stream teilzunehmen.
Ihr Teilnahme-Interesse merken wir gerne vor.
Eine kurze E-Mail an genogyn@geschaeftsstelle-rheinland.de genügt

Fotos Cover: © Viacheslav Iakobchuk, Westend61, Alex, Maksim Shebeko, Gina Sanders, Minerva Studio – Fotolia.com

Qualitätsmanagementsystem GenoGyn “QM interaktiv”
(Legitimationsnummer erforderlich!)

Partner:

acert Logo

acert GmbH

Semmelweisstraße 62, 90482 Nürnberg

Telefon: 0911 / 95 66 63 11
Telefax: 0911 / 95 66 63 69
E-Mail: sekretariat@acert.de
Internet: www.acert.de

Angebot: Ermäßigte Linzenzkosten für GenoGyn-Mitglieder

Seit dem 1.4.2009 steht das Qualitätsmanagementsystem GenoGyn “QM interaktiv” zur Verfügung. Es ist ein EDV-System, das sämtliche Forderungen der gesetzlichen QM-Richtlinien erfüllt, und es ist kompatibel mit allen derzeitigen QM-Systemen.

Das GenoGyn “QM interaktiv” ist speziell auf die Fachgruppe Gynäkologie zugeschnitten, und es ist völlig unabhängig von Pharmafirmen, KV’en und Gesundheitskonzernen.

Die Kosten des Systems sind unschlagbar günstig: Die Lizenzgebühr beträgt pro Jahr für GenoGyn-Mitglieder 300 Euro – für Nicht-Mitglieder 399 Euro (jeweils zzgl. MwSt). Darin enthalten sind alle Updates, der Support und auch die GenoGyn-Zertifizierung.

GenoGyn “QM interaktiv” auf einen Blick (382 KB, PDF)

Bilden Sie sich eine eigene Meinung und prüfen Sie selbst:

Schnelleinstieg in GenoGyn “QM interaktiv” (Powerpoint) (833 KB, PPS)

pict_147

GenoGyn “QM interaktiv”
jetzt herunterladen und sechs
Wochen lang kostenlos testen!

Nach dem Herunterladen und der Installation des Setuplinks erscheint ein Kontaktfeld für den Freischaltcode. Füllen Sie dort bitte alle nicht kursiv-geschriebenen Rubriken aus und klicken auf “Aktivierung” und anschließend auf “Aktivierung per Mail”. Der Freischaltcode wird dann innerhalb der nächsten Stunde an die angegebene E-Mail-Adresse geschickt.

Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem Microsoft Windows ME, XP, Vista, 7 oder 8 (auf einem Mac: Virtual PC, Parallels oder Bootcamp mit entsprechend installiertem Windows)
  • Microsoft Word, Excel , Powerpoint 2003-2013 (Sie benötigen für die Präsentationen nicht das komplette Power-Point-Programm, sondern nur den Viewer.
  • ab 512 MB RAM
  • ab 0,5 GB Festplattenspeicher
  • Monitor mit einer Auflösung ab 1024 x 768
  • Firewall: Hier muss es eventuell so eingestellt sein, dass die Software die entsprechenden Rechte zum Ausführen von Prozessen besitzt (z. B. Aufrufen von PDF oder DOC-Dateien)


Bei erfolgreichem Abschluß des QM-Programms erhält jeder Teilnehmer das GenoGyn-Zertifikat in Form einer Zertifizierungsurkunde.

Schnelleinstieg in GenoGyn “QM-Zertifikat” (Powerpoint) (824 KB, PPS)

Referenz von GenoGyn “QM interaktiv”:

Berufsverband der Phlebologen e.V.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (167 KB, PDF) *

Bestellformular (237 KB, PDF) *

GenoGyn-Mitglieder erhalten ihre Legitimationsnummer bei der Geschäftsstelle (Marion Weiss, Telefon: 0221 / 94 05 05 390).

Information:

Michael Saft
Telefon: 0911 / 95 66 63 11

Seriöse und tagesaktuelle Informationen für die Praxis

Robert Koch-Institut Coronavirus
Informationen für die Fachöffentlichkeit, mit Fallzahlen und Empfehlungen
Mehrfachnutzung von Schutzmasken auch in Praxen: RKI-Papier, 14.04.2020
Corona-Datenspende-App: Pressemitteilung des RKI, 07.04.2020
Neue Hinweise zur Verwendung von Masken, 02.04.2020

KBV-Themenseite Coronavirus:
Überblick der Sonderregelungen: KBV-Information, 05.10.2020
Testung von Reiserückkehrern für Niedergelassene freiwillig, KBV, 04. August 2020
Informationen für Ärztinnen, Ärzte und Praxispersonal
Überblick Corona Sonderregelungen, KBV, Stand 01.07.2020
Videosprechstunden weiter unbegrenzt möglich, KBV,
19. Juni 2020
Start der Corona-Warn-App: Neue EBM-Leistungen zur Testung, 16.06.2020
Coronavirus: Überblick Sonderregelungen, KBV 19.05.2020
Telefonische AU noch bis Ende Mai, KBV, 14.05. 2020
Klarstellung: Praxen können Kurzarbeitergeld beantragen, KBV, 11.05.2020
Praxis-Tipps zum Infektionsschutz, YouTube-Video der KBV
Ab 4. Mai wieder Einladungen zum Mammographie-Screening, KBV 28.04.2020
Infos über Kurzarbeitergeld für Praxen, KBV 27.04.2020
Tele-AU doch weiter möglich, KBV-Praxisnachrichten, 20.04.2020
Exit-Strategie der KBV, 15. 04.2020
Telefonkonsultation, Versichertenkarte, Fortbildung:
PraxisNachrichten Extra, 06.04.2020
Mehr Konsultationen per Telefon möglich, 03.04.2020
Neue Infografik zum Kontaktmanagement für Praxispersonal, 02.04.2020
KBV2GO! App mit Nachrichtenticker
Überblick Sonderregelungen der KBV, 01.4. 2020
Mammografie-Screening ausgesetzt, 25.03.2020

KVNO-Themenseite Coronavirus:
KVNO-Meldeportal für Coronatest-Praxen eingerichtet, KVNO-Praxisinfo, 10. August 2020
Coronatests für Schul- und KiTa-Personal, KVNO-Praxisinfo, 30. Juli 2020
Hygiene-Pauschale in der PKV, Fortbildungspunktzahl: KVNO Praxis-Info, 18.06.2020
Corona- Sonderregelungen verlängert, KVNO, 28.5.2020
Sicher in die Regelversorgung: Praxis-Tipps der KVNO, 06.05.2020
Warnung vor unsicheren FFP2-Schutzmasken, telefonische AU bis 18. Mai, Kurzarbeitergeld, KVNO Praxis-Info, 30.04.2020
Finanzielle Hilfen, Freiwilligen-Portal: KVNO-Praxisinformation, 14.04.2020
Quartalswechsel: Rezepte ohne Einlesen der eGK
KVNO-Praxisinformation, 31.03.2020
KVNO-Praxisinformation 30.03.2020
Qualitätszirkel: Onlinemeetings möglich, 27.03.2020
Corona Schutzausrüstung: Ausgabe über regionale Ausgabestellen Praxisinfo, 25.3.2020

Weitere Informationen:
SARS-CoV-2 in Arztpraxen: der Hygieneplan, Anleitung der KVen und der KBV, Oktober 2020
Update 10/2020: Empfehlungen zu SARS-CoV-2/COVID-19 in Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett 
Hygienezuschlag bis 31.12.2020 neu geregelt: Informationen der BÄK
Aktualisierte Empfehlungen zu SARS-CoV-2/COVID-19 und Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett, Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin, 30.06.2020
Aktualisierte Informationen zu spezifischen Risiken der COVID-19-Virusinfektion von BVF und DGGG
FAQ für schwangere Frauen und ihre Familien, 26. Mai 2020
Abrechnung nach GOÄ im Rahmen der Pandemie und Erläuterungen, Infos der BÄK
Corona Task Force warnt weiterhin vor zu spät diagnostizierten Krebserkrankungen Deutsche Krebshilfe, 15.05.2020
PKV: Extravergütung in der Corona-Krise, PKV, 12.05.2020
Keine Angst vor Klinikgeburten, DGGG und Berufsverband, 22.04.2020
Ab 20. April: AU-Bescheinigung nicht mehr per Telefon, G-BA, 17.04.2020
Abrechnungssimulation: Vorab-Prognose des KV-Honorars und möglicher Einbußen Friehlingsdorf Consult informiert
Der Berufsverband der Frauenärzte informiert: Informationspapier “Mutterschutz und SARS-CoV-2“, 10.04.2020
Serviceseite mit befristeten Sonderregelungen
des G-BA

Der G-BA hat im Zusammenhang mit der Pandemie mit SARS-CoV-2 zeitlich befristete Sonderregelungen in Bezug auf seine regulären Richtlinienbestimmungen getroffen.
VDE-Check für Medizinprodukte und Schutzausrüstung
Für Praxen, Kliniken und Pflegeheime: Verband Deutscher Elektrotechnik bietet kostenlosen Schnelltest für nicht zertifizierte Schutzausrüstung.
DGGG empfiehlt: Kapazitäten für zeitrelevante OPs aufrecht erhalten
Pressemitteilung, 30.03.2020
DGGG empfiehlt: Väter bei der Geburt zulassen
Pressemitteilung vom 26. März 2020
Informationen für die geburtshilfliche Versorgung Empfohlene Präventionsmaßnahmen für die geburtshilfliche Versorgung in deutschen Krankenhäusern und Kliniken im Zusammenhang mit dem Coronavirus, Stand 19. März, hat die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) erarbeitet.
Hier geht es zu den Empfehlungen der DGGG für die geburtshilfliche Versorgung.

Informationen über die Risiken des Coronavirus für Schwangere und Säuglinge: In einer Pressemitteilung, Stand 20. März, geben die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe e.V. (DGGG) und der Berufsverband der Frauenärzte e.V. Hinweise und Handlungsempfehlungen und beantworten häufig gestellte Fragen. Mit einer Verlinkung von ihrer Praxis-Homepage auf die Pressemitteilung der DGGG können niedergelassene Frauenärztinnen und -ärzte ihre Patientinnen informieren. Hier geht es zur Pressemitteilung der DGGG.

Coronavirus und Arbeitsrecht
Die Versorgung der Praxen mit Schutzausrüstung bleibt prekär. Daraus ergeben sich für Praxisinhaber dringende Fragen zu Arbeitsschutz und Fürsorgepflicht des Arbeitgebers. Diese und weitere arbeitsrechtliche Fragen hat die Kanzlei Dr. Halbe in einem Sonder-Newsletter beantwortet.
Corona trifft auf Arbeitsrecht: Hier geht es zum Sonder-Newsletter des GenoGyn-Partners.

Kurzarbeit in der Arztpraxis:
Der Virchowbund informiert hier.

Häufige Fragen zur Beschäftigung schwangerer Frauen und Covid-19-Virusinfektionen
Der Berufsverband der Frauenärzte informiert hier.

 

Das erste IGeL-Kompendium der GenoGyn war 2011 binnen kürzester Zeit vergriffen: Nun ist GynPLUS 2020 gedruckt, und unsere Mitglieder haben die Möglichkeit, die rund 80 Seiten starke Neuauflage zu bestellen – ganz einfach mit diesem Bestellformular an Marion Weiss in der Geschäftsstelle der GenoGyn. Der Preis beträgt 35 Euro für Mitglieder und 50 Euro für Nicht-Mitglieder, jeweils zzgl. 4,90 € Versandkostenpauschale und 7 % MwSt.

Auf dem Stand heutiger Medizin bietet GynPLUS 2020 erneut ein breites Programm medizinisch sinnvoller privatärztlicher Zusatzleistungen aus dem Kernbereich der gynäkologisch-geburtshilflichen Praxis. Neu ist die umfangreiche Kommentierung der einzelnen Leistungen, die neben der medizinischen Einordnung auch viele Hintergrundinformationen enthält. Für fast jede Leistung gibt es ein Muster für einen allgemeinen Informationstext für Patientinnen sowie Beispiel-Kalkulationen des ärztlichen Honorars. Thematisch bildet GynPLUS die Kapitel Krebsfrüherkennung, Empfängnisregelung, Mutterschaftsvorsorge und Prävention ab. Neu aufgenommen wurden die spezialisierte Laboranalytik, Point-of-Care-Diagnostik und apparative Diagnostik sowie Leistungen aus der integrativen Medizin wie Infusions- und Injektionstherapie und Ernährungsberatung und -therapie. Mit diesem Programm können wir jenseits der Regelversorgung eine personalisierte und präventionsorientierte Medizin anbieten, die sich nicht auf die Früherkennung und Behandlung von Erkrankungen beschränkt, sondern sich am individuellen Nutzen für unsere Patientinnen orientiert und gleichzeitig eine wirtschaftliche Praxisführung ermöglicht“, so GenoGyn-Vorstandsmitglied Dr. Edgar Leißling, der die Neuauflage des IGeL-Kompendiums initiiert und umgesetzt hat.
Zum Bestellformular

Wegen der Coronakrise wurde das Rechts-Seminar verschoben.
Weitere Informationen über einen Ersatztermin folgen.


Juristische Fallstricke sind scheinbar allgegenwärtig  – doch mit dem richtigen Wissen, können Ärztinnen und Ärzte ihrer freiberuflichen Tätigkeit sicher nachgehen. Nutzen Sie das Angebot der GenoGyn, sich am 22. April 2020 in Köln über aktuelle Entwicklungen im Medizinrecht, über Abrechnung und Arzthaftung sowie Fallstricke in der Diagnostik des Mammakarzinoms zu informieren.

Ein hochkarätiges Referenten-Team bürgt für die Qualität der Vorträge. Vor Ort erwarten Sie: Rechtsanwältin V. Poulheim, Kanzlei Dr. Halbe Medizinrecht, A. E. Uhr, LL.M., und M. Kösling, LL.M., beide BFS health finance GmbH, Rechtsanwalt Prof. Dr. B. Halbe, Kanzlei Dr. Halbe Medizinrecht, Prof. Dr. F. Wolff, Vorstand der GenoGyn, Prof. Dr. A. Goßmann, Radiologie, Kliniken der Stadt Köln, Prof. Dr. M. Warm, Senologie, Kliniken der Stadt Köln und Dipl. Bankbetriebswirt Tolga Yalcin, apoBank Köln.

Hier geht es zum Programmflyer und zur Anmeldung.

Der Countdown läuft: Es sind nur noch wenige Wochen bis zum Systemwechsel von der bisherigen, jahrzehntelang erfolgreichen Krebsfrüherkennung für das Zervixkarzinom hin zur Co-Testung bei Frauen über 35 Jahre im 3-Jahres-Intervall.

Noch gleicht die mit dieser Programmänderung verbundene Systemanpassung in vielenBereichen einer Großbaustelle, doch trotz zahlreicher Widerstände von Berufsverbänden und Wissenschaftlichen Gesellschaften wird die geänderte „Krebsfrüherkennung Zervixkarzinom“ auf der Basis des Beschlusses des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) am 1.1.2020 starten.

Über relevante Auswirkungen und Einschnitte für Ihre Praxis als Folge der Umstellung informieren wir Sie in unserem GenoGyn spezial:

Systemwechsel in der Zervixkarzinom-Prävention

Die Co-Testung aus Zytologie & HPV-Test

– eine Herausforderung für Gynäkologen und Zytologen

Termin:            Mittwoch, 18. Dezember 2019, 16.00 Uhr
Referent:         Dr. Bodo Jordan, Bundesverband der Zytologen (AZÄD) 
Ort:                   Labor Dr. Wisplinghoff
                          Horbeller Str. 18-20, 50858 Köln

Hier geht es zur Anmeldung.

Täglich ereignen sich in deutschen Arztpraxen lebensbedrohliche Notfälle. Dann zählt jede Sekunde. Regelmäßiges Training und die Kenntnis aktueller Standards sind Voraussetzung, um im Ernstfall die Situation in der eigenen Praxis vor den Augen anderer Patienten zu beherrschen. Wegen der großen Nachfrage bietet die GenoGyn in 2019 nun bereits ein zweites Notfall-Training für Praxisteams an, das von den erfahrenen Rettungsassistenten und Notärzten der renommierten Schulungsfirma TEAM IMPULS geleitet wird. Die mit sieben Fortbildungspunkten zertifizierte Veranstaltung am 8. November beinhaltet einen theoretischen Teil sowie praktische Übungen. Die Teilnehmer erhalten ein Zertifikat zum Aushang und einen Muster-Notfallplan auf CD, der das QM-Notfallmanagement unterstützt. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 30 Personen begrenzt.

Hier geht es zur Anmeldung.




Individualisierte Prävention statt Reparaturmedizin

Primärprävention kann chronischen Zivilisationskrankheiten wie Adipositas, Diabetes sowie Herz-Kreislauf-, und auch Krebserkrankungen vorbeugen, Lebensqualität im Alter erhalten und Kosten im Gesundheitswesen verringern. Unser Wissen um Lebensstileinflüsse, oxidative Belastung, chronisch niederschwellige Entzündungsprozesse, Hormonmangel oder die genetische Disposition wächst stetig und ermöglicht jenseits der Reparaturmedizin eine mehr und mehr individualisierte Prävention, Diagnostik und Therapie.

Frauenärzte haben Schlüsselrolle
Weil niedergelassene Frauenärztinnen und -ärzte als häufig lebenslange Begleiter ihrer Patientinnen bei der ganzheitlichen Gesunderhaltung der Frau eine Schlüsselrolle innehaben, hat sich die GenoGyn die Stärkung der Präventionsmedizin in der gynäkologischen Versorgung zur Schwerpunktaufgabe gemacht. Bis heute hat die GenoGyn über 400 Ärztinnen und Ärzte in Präventionsmedizin ausgebildet.

Unser Praxiskonzept aus Weiterbildung und Marketing
Gyn-for-life: Präventionsmedizin für die Praxis

Druck

Das Praxiskonzept „Gyn-for-life“ richtet sich an alle Frauenärztinnen und -ärzte, die präventions-medizinisch interessiert sind oder bereits eine erweiterte Präventionsmedizin in der gynäkologischen Praxis anbieten und mit einem vergrößerten innovativen Behandlungsspektrum die moderne und wirtschaftlich erfolgreiche Ausrichtung ihrer Praxen stärken wollen.

Gyn-for-life fördert Ihre konsequente Positionierung in der Präventionsmedizin als „Facharzt für die Frau“ mit dem Fokus auf personalisierter Frauenheilkunde. Das Konzept umfasst die Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte der Präventionsmedizin, die Anwendung im Praxisalltag und das notwendige Praxis-Marketing.

Die Module von Gyn-for-life:1. die jährliche Zusatzqualifikation „Präventionsmedizin (GSAAM)“
2. praxisbezogene Workshops in Präventionsmedizin
3. Seminare in Praxis- und Personalmanagement
4. der gleichnamige Praxis-Newsletter „Gyn-for-life“
5. die Online-Frauenarztsuche der GenoGyn

Die Module im Detail:
1. Zusatzqualifikation „Präventionsmedizin (GSAAM)“
Kernstück von „Gyn-for-life“ ist die bekannte Zusatzqualifikation „Präventionsmedizin (GSAAM)“, die gemeinsam mit der German Society of Anti-Aging-Medicine (GSAAM e.V.) eine komplexe Zusammenfassung aller relevanten Bereiche der modernen Präventionsmedizin vermittelt, die für die Betreuung der Frau von der Pubertät bis ins hohe Alter wichtig sind.
Die Fortbildung wird von einem interdisziplinären Team renommierter Referenten, darunter der Präsident der GSAAM, Prof. Dr. Bernd Kleine-Gunk, bestritten und reicht thematisch von der fetalen Programmierung bis hin zur Altersprävention.
Zwei Wochenend-Seminare, immer zu Jahresbeginn, zuletzt mit 30 CME-Punkten zertifiziert.

Einladung

Unsere Pressemitteilung zur Ausbildungsstaffel 2019

Hier geht es zum Programm 2019

2. Die „Gyn-for-life“-Workshops:Präventionsmedizin erfolgreich in den Praxisalltag integrieren: Die Workshops vermitteln die praktische Anwendung der Präventionsmedizin sowie deren ökonomisch zielführende Umsetzung in der Praxis. Sie beinhalten fertige Konzepte zu Diagnostik und Therapie, Leistungsziffernketten zur Abrechnung sowie Anleitung in Praxis- und Personalmanagement sowie zur Kommunikation von Präventions- und Selbstzahlerleistungen.
Die Themen:
+ „Moderne Schwangerenvorsorge/fetale Programmierung“
+ „Chronische Erschöpfung/Neurostress“
+ „Wechseljahre/Prävention von Alterserkrankungen“
+ „Integrative Tumortherapie und Nebenwirkungsmanagement“.

Die Workshops werden „on demand“ angeboten und bei Nachfrage terminiert. Die Registrierung und weitere Programm-Informationen finden Sie hier.

3. Seminare in Praxis- und PersonalmanagementOb Terminmanagement, Teamführung, Privatleistungen oder konfliktfreie Patientenkommunikation: Aktuelle Fortbildungen aus dem Bereich Praxis- und Personalmanagement finden Sie unter dem Menüpunkt Veranstaltungen.

Unbenannt

4. Der Praxis-Newsletter „Gyn-for-life“Das Online-Serviceangebot für Ihre Patientinnen stärkt Praxisbindung und Medienpräsenz: Der personalisierbare Praxis-Newsletter wird vierteljährlich von Frauenärzten erstellt und ermöglicht den schnellen Zugang zu werbefreien Informationen rund um die Gesundheit, zu relevanten gynäkologischen Themen und sinnvollen privatärztlichen Zusatzleistungen, aber auch zu Nachrichten aus Ihrer Praxis.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Mitglieder-Praxen können das neue Marketing-Tool der GenoGyn zu besonderen Konditionen abonnieren.

Bildschirmfoto 2016-06-09 um 12.37.03

5. Online-Frauenarztsuche der GenoGynZeigen Sie Ihr Leistungsspektrum im Netz! Immer mehr Patientinnen suchen online nach einem Arzt und informieren sich im Internet über Behandlungsschwerpunkte. Auf www.frauenarzt-suche.de können Mitglieder der GenoGyn kostenfrei ihre Praxis samt  Leistungsprofil platzieren, wo sie u.a. nach den Suchkriterien „Präventionsmedizin“ und „personalisierte Medizin“ gefunden werden.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Fotos: © Viacheslav Iakobchuk, Westend61, Alex, Maksim Shebeko, Gina Sanders, Minerva Studio – Fotolia.com

Für Ärzte, für Praxismanagerinnen, für MFA oder für das ganze Praxisteam: Erfolgscoach Dietmar Karweina hat ein Paket mit Live-Webinaren geschnürt, das die Mitarbeiter- und Patientenführung, die seriöse Kommunikation bei der Integration von Privatleistungen, den effektiven Einsatz eines QM-Systems und viele andere Themen aus dem Praxismanagement beinhaltet.

Ohne Anreise am eigenen Bildschirm können Inhaber von GenoGyn-Mitgliederrpraxen und/oder ihre Mitarbeiterinnen mit einem internetfähigen PC oder Laptop an den Webinaren teilnehmen und zwischen kostenfreien und Angeboten zu Vorzugspreisen wählen.

Hier geht es zum Programm für das 3. Quartal 2019

Die Anmeldung erfolgt per Mausklick über das interaktive Programmformular.